Workshop Projekt «Netzwerk» – Wie weiter?

Am Samstag, 10. November hat der VFMB mit einem öffentlichen Workshop das «Projekt Netzwerk» in Angriff genommen. Klein aber fein war die Gruppe Interessierter, die im Restaurant Hotel Stadthof Glarus während rund zwei Stunden mögliche Formen und Ausprägungen eines Netzwerkes, dass den Austausch zwischen Akteuren der Musikszene vereinfachen soll, erarbeiteten.

Engagierte Glarner Musiker und Musikliebhaber legen unter der Führung des VFMB den Grundstein für ein Glarner Musiknetzwerk

Eine kleine aber engagierte Gruppe Glarner Musiker und Musikliebhaber legen unter der Führung des VFMB den Grundstein für das erste digitale Glarner Musiknetzwerk

Ganz bewusst wurde dabei die Grenze der Machbarkeit ignoriert. Entstanden sind zahlreiche interessante Ideen. Von der einfachen Kontaktliste über die Instrumentenbörse bis hin zur Vermittlung von Förderprogrammen für den Musiknachwuchs – um nur einige zu nennen. In der anschliessenden Diskussion und Bewertung der Ideen haben sich am Ende zwei Schwerpunkte für einen ersten Realisierungsschritt herauskristallisiert:

  • Ein Verzeichnis von Kontakten verschiedener Akteure der Musikszene
  • Eine Übersicht aller musikalischen Veranstaltungen in der Region

Mit diesen Erkenntnissen machen wir uns jetzt daran, die Version 1.0 des Netzwerkes konkreter auszuformulieren. Ziel ist es, bis spätestens Q1/2019 einen Realisierungspartner gefunden zu haben und einen konkreten Fahrplan für die Online-Version 1.0 vorlegen zu können. Ist dies erreicht, treten wir wieder an euch und präsentieren öffentlich die weiteren Schritte. Bei dieser Gelegenheit möchten wir mit euch einen ansprechenden Namen für das neue VFMB-Kind erarbeiten.

Herzlichen Dank für eure Unterstützung. Wir freuen uns auf die nächsten Schritte und eine erfolgreiche Realisierung des Projekt «Netzwerk».

The following two tabs change content below.
Diego Kaufmann

Diego Kaufmann

Vorstandsmitglied des VFMB und Musikbegeistert seit ich denken kann.
Diego Kaufmann

Neueste Artikel von Diego Kaufmann (alle ansehen)

,

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.